George Eberle

Das sind die Resultate der Urabstimmung 2020

Viel Zuspruch für den Kurs und eine erfreuliche Stimmbeteiligung. Danke!

Ladies and Gentlemen and everyone beyond

Die Urabstimmung ist beendet, die Ergebnisse stehen fest, und das sind die einzelnen Resultate im Überblick:

  1. Der Geschäftsbericht wurde mit 5114 zu 14 Stimmen angenommen.

  2. Die Jahresrechnung von Project R wurde mit 5749 zu 20 Stimmen genehmigt.

  3. Der Vorstand wurde mit 5764 zu 30 Stimmen entlastet.

  4. Das Budget wurde mit 5775 zu 38 Stimmen angenommen.

  5. Die Revisionsstelle wurde mit 5700 zu 51 Stimmen bestätigt.

  6. Der Vorstand wurde mit 5691 zu 31 Stimmen bestätigt.

  7. Die Statutenänderung wurde mit 5576 zu 71 Stimmen angenommen.

Vielen herzlichen Dank, dass Sie sich beteiligt haben!

Und weil diese Frage an anderen Orten der Welt gerade diskutiert wird: Wir können Ihnen garantieren, dass alle Stimmen ausgezählt worden sind.

Apropos «alle Stimmen»: Wie viele waren es denn nun?

Zum Start der Urabstimmung haben wir einen Wunsch geäussert: 30 Prozent Stimmbeteiligung. Um dieses Ziel nicht aus dem Blick zu verlieren, haben wir auf der Abstimmungsplattform sogar einen Zähler eingebaut.

Zugegeben: Wer diesen Zähler (wie wir) über die letzten zwei Wochen aufmerksam verfolgt hat, konnte feststellen, dass die Zahl der abgegebenen Stimmen nicht ganz so schnell in die Höhe schoss, wie wir uns das erhofft hatten. Seit der Nacht auf Montag lautet der Endstand: 6190.

Damit liegt die Stimmbeteiligung mit insgesamt 27 Prozent knapp unter den angestrebten 30 Prozent, aber immerhin um 8 Prozentpunkte höher als im letzten Jahr.

Worauf ist die höhere Stimmbeteiligung zurückzuführen? Waren es die vielen Vorlagen (Stichwort: «Super Sunday»)? Oder das persönliche Einführungsvideo vom Vorstand, die Erinnerungs-E-Mails? Und warum haben wir die 30-Prozent-Marke dennoch verfehlt? Wir werden über die Bücher gehen.

Zuversichtlich stimmt uns jedenfalls folgender Kommentar eines Verlegers:

«Eine tiefe Stimmbeteiligung ist übrigens nicht unbedingt ein Zeichen von fehlender Legitimität, es kann auch bedeuten, dass die grosse Mehrheit schlichtweg zufrieden ist mit dem aktuellen Kurs!»

In diesem Sinne: Danke an alle, die abgestimmt haben, und auch ein Dankeschön an die 16’446 unter Ihnen, die ohne Stimmabgabe Vertrauen walten liessen.

Ganz besonders hat uns gefreut, dass Sie Ihre Fragen oder Kommentare in der Debatte eingebracht und damit zur besseren Verständlichkeit unseres gemeinsamen Unternehmens beigetragen haben – etwa zu den Themen Vorstand, Revisionsstelle oder Lohnkosten.

Zuletzt noch ein grosser Dank an den Genossenschaftsrat, dessen Mitglieder Ihnen vielleicht im Dialog begegnet sind. Der Genossenschaftsrat hat sich in diesem Jahr auf vielseitige Weise und mit grossem Engagement eingebracht. Die Mitglieder haben an der Statutenrevision mitgewirkt, den Jahresabschluss und die Urabstimmung begleitet, die Rechnung kritisch geprüft und dem Vorstand wie immer kritisch auf die Finger geschaut. Merci!

So viel zur Urabstimmung 2020. Falls Sie Feedback oder Anregungen haben, dann melden Sie sich gerne über office@project-r.construction oder im Dialog bei uns.

Herzliche Grüsse

Ihre Crew von Project R und der «Republik»

AktuellesManifestJobsEnglish

Kontakt
Project R Genossenschaft
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
office@project-r.construction

Rechtliches
Statuten

Vorstand
Clara Vuillemin (Präsidentin), Peter Schmid und Sylvie Reinhard

Genossenschaftsrat

Spendenkonto
Project R Genossenschaft
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Raiffeisenbank Winterthur
IBAN: CH06 8080 8006 3318 5396 1