Das Project R Team auf dem Balkon des Hotel Rothaus

Jobs bei Project R

Wir suchen zwei Entwickler/innen

Foto: Jan Bolomey für Project R

Project R ist eine Rebellion gegen die traditionellen Verlage: Es will die Medienwelt entscheidend verändern. Eine entschlossene Crew entwickelt ein digitales Magazin für den Journalismus des 21. Jahrhunderts. In allen Bereichen sind Spezialistinnen am Werk: bei der Publizistik, der Geschäftsentwicklung, der Zusammenarbeit, dem Community Building und der IT. Wir arbeiten kollaborativ und ohne steile Hierarchien. Arbeitsort ist das Hotel Rothaus an der Zürcher Langstrasse. Mehr zu Project R hier: project-r.construction

Gleichberechtigung und Diversität sind für uns eine Herzenssache. Bereits heute profitiert ein sehr diverses Team in Wissen und Erfahrung voneinander. Mit dem Aufbau der Redaktion werden wir Sommer 2017 starten – derzeit stellen wir noch keine Journalistinnen und Journalisten an.

Zur Verstärkung unserer IT-Crew suchen wir zwei Web-Entwickler/innen.

Arbeitsbeginn: Juni 2017, 60-100%, projektbasiert bis Januar 2018, Verlängerung nach Absprache.

Wir sind daran, die beste User-Experience für journalistische Inhalte zu bauen. Und die besten Tools für digitale Journalistinnen. Wir sind eine kleine, qualifizierte, hart arbeitende, leidenschaftliche und fröhliche Crew. Wir arbeiten sehr eng mit dem ganzen Team von Project R zusammen. Wir machen alles, von den Requirements bis zum Hosting. Wir sind vollständig Open-Source. Code, den wir schon veröffentlicht haben, findest du hier: github.com/orbiting

Du bist entweder eine erfahrene Node.js-Entwicklerin oder ein Frontend Engineer, der schon mit React oder ähnlichem gearbeitet hat. Du hast mit einigen unserer zentralen Technologien Erfahrung: Node.js, React and React Native, GraphQL, Next.js, SQL (PostgreSQL), Docker-Containers, Kubernetes, Ansible, Terraform, Contenteditable-Editors (e.g. Slate, Draft.js), D3.js. Dir liegt die Zukunft des Journalismus am Herzen (und du glaubst nicht, dass Social Media die Lösung ist).

Thomas, Clara und Patrick lachen in die Kamera

Thomas Preusse (links auf dem Bild): Frontend Engineer, ehemals Interactive Things und NZZ. Begeistert von Daten-Visualisierungen und ihren journalistischen Anwendungen. Versucht das Leben selbst in einen Bubble-Chart zu verwandeln. Verwendet nie eine Technologie, die schon in Beta ist.

Patrick Recher (rechts): Backend-Engineer und Sysadmin, skaliert dein App von null auf zwanzig Pods in sechs Sekunden (haben wir gerade gemessen). Scheint eine Obsession für referentielle Integrität zu haben, kompensiert dies aber mit JavaScript im Backend. Immer in seinem Zimmer, trotzdem ein Nomade.

Clara Vuillemin: die Chefin, die coden kann. Wenn du sagst, es sei unmöglich, schreibt sie übers Wochenende einen Prototypen und beweist das Gegenteil. Zu jung (oder smart), um zu wissen «wie man es richtig macht», vertraut dem gesunden Menschenverstand. Hat tatsächlich einen Uni-Abschluss (in Elektrotechnik).

Bewerbungen bitte an: Clara Vuillemin
clara.vuillemin@project-r.construction

Jetzt bewerben

CrewMedieninformationenJobs

Project R
c/o Hotel Rothaus
Sihlhallenstrasse 1
8004 Zürich
Schweiz

Spendenkonto:
Project R Genossenschaft
Raiffeisenbank Winterthur
IBAN: CH04 8148 5000 0083 4669 1